Archiv für den Monat: Dezember 2018

FDP sagt nein zum Haushalt – Schulden steigen rasant

Die FDP hat den Haushaltsentwurf der Gemeinde Seeheim-Jugenheim in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung abgelehnt. Gründe: Die massiv wachsende Verschuldung der Kommune innerhalb von nur drei Jahren und die dadurch drohende Erhöhung der Grundsteuer. Die Schulden wachsen von 8,7 Millionen  Anfang 2019 auf 20 Millionen Euro zum Jahresende 2022, warnte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Thomas Postina. Die Pro-Kopf-Verschuldung steigt von 560 auf 1250 Euro.

Dabei sind noch nicht alle Risiken abgedeckt. Unter anderem sind die drohenden Instandhaltungskosten für die Bürgerhäuser in den Ortsteilen, die auf bis zu vier Millionen Euro kalkuliert werden, sowie die Sanierung des Hauses Hufnagel, die mit 1,3 Millionen zu Buche schlägt, noch gar nicht berücksichtigt. Eine Ursache für die massive Verschuldung sieht die FDP im Neubau der Seeheimer Sport- und Kulturhalle, der vier Millionen Euro teurer kommt, als die Grundsanierung.

Die Haushaltsrede im Wortlaut:

Weiterlesen

Henner Welker rückt nach

Der FDP-Fraktion in der Gemeindevertretung von Seeheim-Jugenheim gehört jetzt der Jurist Henner Welker (74) an. Er rückt für Jochen Vogt nach, der aus beruflichen Gründen sein Mandat zurückgegeben hat. Henner Welker ist kein Neuling in der Kommunalpolitik. Er war bereits in der vergangenen Wahlperiode Mitglied der Gemeindevertretung.  Der Fraktion gehören weiter an: der Fraktionsvorsitzende Ralph Konrad, sein Stellvertreter Thomas Postina, Jürgen Grell und  Micaela Schudt.