Archiv der Kategorie: Uncategorized

Seeheim first, Ortsteile later ?

so kann man – etwas sarkastisch – die Entscheidung von SPD und CDU in der letzten Sitzung der Gemeindevertretung von Seeheim-Jugenheim werten, die die Handlungsfähigkeit der Gesamtgemeinde auf Jahre hinaus einschränken wird. Es geht um die Sport- und Kulturhalle in Seeheim, die die beiden Parteien auf Teufel komm raus durch einen Neubau ersetzen wollen. Er kommt rund vier Millionen Euro teurer als die grundhafte Sanierung.

Die Grünen hatten daher einen Antrag auf Aufhebung des Neubau-Beschlusses gestellt, dem sich die FDP angeschlossen hat, zumal die Entscheidung für den Neubau aus ihrer Sicht auf Grundlage unvollständiger Informationen getroffen wurde.

Die FDP hatte nämlich schon im Sommer 2017 die Gemeindeverwaltung gefragt, mit welchen Kosten für die Sanierung der anderen Hallen gerechnet werden muss. Erst im September 2018 wurde die Antwort vorgelegt. Ergebnis:  bis zu 4,1 Millionen Euro. Das war ein gutes halbes Jahr, nachdem SPD und CDU den Neubaubeschluss durchgedrückt hatten.

Die FDP befürchtet nun, dass die übrigen Ortsteile die Leidtragenden sein werden und lange auf die Sanierung ihrer Hallen warten müssen.

Danke: Bestes FDP-Ergebnis im Wahlkreis 51 Da-Di 1

Mit 8,4 Prozent der Stimmen hat die FDP in Seeheim-Jugenheim wieder einmal einen Spitzenwert im Kreis erzielt. Herzlichen Dank allen Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen.

Zugleich laden wir Sie ein, die Zukunft von Seeheim-Jugenheim aktiv mitzugestalten. Machen Sie mit, kommen Sie zu uns, melden Sie sich, wenn Sie an einer pragmatischen, soliden Gestaltung der Gemeinde mitarbeiten wollen.

Familien im Fokus

Gute Stimmung: FDP-Ortsverbandsvorsitzender Thomas Postina (von links), die ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Dr. Margarete Sauer,  die Landtagsabgeordnete Wiebke Knell und der Direktkandidat der FDP für den Wahlkreis 52, Holger Wegstein, im Haus Hufnagel.

Politische Diskussionen können auch Spaß machen. Indiz dafür war die Veranstaltung „Jedes Kind hat ein Talent!“ zur Familienpolitik der FDP Seeheim-Jugenheim, zu der die FDP-Landtagsabgeordnete Wiebke Knell eigens aus dem Schwalm-Eder-Kreis angereist war. Es ging um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die nicht nur Eltern, sondern auch Politik und Gesellschaft vor große Herausforderungen stellt.  Wiebke Knell warb unter anderem dafür,  den Beruf der Erzieher und Erzieherinngen durch kostenlose Ausbildung und angemessener Entlohnung attraktiver zu machen.  Denn Bildung im Vorschulalter sei die Basis für Chancengerechtigkeit. Bildung auf hohem Niveau sei entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands.  Was der Kreis Darmstadt-Dieburg dafür tut, erläuterte die ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Dr. Margarete Sauer am Beispiel des Pakts für den Nachmittag, der im Kreis pragmatisch und erfolgreich umgesetzt werde.