Wenn das Geld nicht reicht, höhere Gebühren – so steht’s im Haushalt

Wer’s nicht glaubt, kann es nachlesen, auf Seite XVIII im Vorbericht. Dort heißt es: „Die Gemeinde Seeheim-Jugenheim steuert durch Erhöhung der Verwaltungsgebühren … dem negative Trend entgegen. Jeder weitere Lockdown wird dazu führen, dass die Einnahmeseite weiter unkalkulierbar belastet wird.“

Diesem Haushalt haben SPD und CDU gestern zustimmt. Jetzt wissen die Bürgerinnen und Bürger wenigstens, was nach der Kommunalwahl auf sie zukommt.

Mehr Details in der Haushaltsrede des FDP-Vorsitzenden Thomas Postina: